Es geht wieder los!

Das letzte Mal haben wir uns noch aus dem Lockdown gemeldet und nun ist hier wieder volles Haus! Nach der ruhigen Zeit, kam eine ganze Zeit der Organisation und Planung und auch ein wenig Bangen, ob die Ferien denn überhaupt stattfinden dürfen. Im Mai haben wir schon einige Ferienkinder gehabt und jetzt im Juni auch Erwachsenenlehrgänge. Sozusagen die Generalprobe.

Über Himmelfahrt hatten wir unseren ersten Lehrgang für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre. Vielleicht habt ihr es über Instagram oder Facebook verfolgt. Eine tolle Gruppe aus ehemaligen Ferienkindern, jetzigen Betreuern und Teilnehmer der üblichen Erwachsenenlehrgänge haben sich zu dem Kurs zusammengefunden. Wir haben eine bunte Mischung aus Dressur, Springen und Gelände gemacht. Auch Übungen zur Sitzschulung haben noch ihren Platz im Programm gefunden. Wir werden sicherlich noch einmal so einen Kurs anbieten.

Malou

Die Pferde starten fit in unsere Hauptsaison. Trotz des totalen Lockdowns im Winter, konnten uns erfahrene Mädchen bei der Notbewegung der Pferde helfen. Natürlich sind unsere Pferde auch im Winter jeden Tag auf der Weide, wenn das Wetter es zulässt (sonst dürfen sie in der Halle toben), trotzdem ist das nicht das gleiche wie kontinuierliches Training. Außerdem ist es beispielsweise für Neo viel besser, wenn er Tag und Nacht auf der Weide steht. Staub mag er nämlich gar nicht und da müssen wir immer aufpassen, dass er nicht hustet. Auf der Tagesweide kann er den Offenstall nutzen und wenn das Wetter grausig ist, kann man ihm mit Zusatzfutter bei Atemwegserkrankungen beim Pferd etwas helfen, wenn er doch in den Stall muss. Also, für uns heißt es endlich wieder Weidesaison!

Abgesehen davon muss die Muskulatur bei unseren Pferden und Ponys ebenfalls erhalten bleiben. Deshalb ja die Notbewegung, bei der uns einige unserer erfahrenen Reitschüler geholfen haben. Aber die Mädchen hatten ihren Spaß, denn wann hat man mal die Chance so viele verschiedene Pferde zu reiten? Wenig später konnten wir auch schon mit unserer Reitschule starten. Nur draußen war es erstmal erlaubt. Unsere Reitschüler haben sich auch bei Wind und Wetter nicht vom Reiten auf dem Platz abbringen lassen. Und unsere Ponys auch nicht!

Aktuell freuen sie sich über die tägliche Abwechslung mit den Kindern. Dienstag gab es beispielsweise vormittags für alle einen Ausritt und nachmittags durften alle, die wollten ohne Sattel reiten. Das bringt nicht nur Spaß sondern fördert die Balance des Reiters enorm. Gestern stand unter anderem für einige eine Rallye zu Pferd an und einige dürfen sich schon an die ersten Sprünge herantasten. Heute reiten die Kinder unter anderem Quadrille. Das ist Formationsreiten zur Musik und ist ein tolle Sache um als Team schöne Figuren zu reiten.

So, nun geht es aber wieder raus! Denn da spielt nun (sogar wortwörtlich) die Musik.