Ein erfolgreicher März

Wir haben einen ganz aufregenden März hinter uns. Angefangen mit dem letzten Teil unseres Trainerassistentenkurses und der Prüfung 2 Wochen später. Alle Trainerassistenten haben ihre Prüfung zum Trainerassistenten und zum Longierabzeichen bestanden! Wir freuen uns schon, die Mädels als Unterstützung in den zukünftigen Ferien bei uns auf dem Hof zu haben.

Außerdem sind wir mit den ersten Reiterferien im neuen Jahr gestartet. In den Ferien konnten die Ferienkinder ganz viel Pferde putzen und im Stall helfen. Auch die Fohlis Klärchen und Konfetti hatten mit den Kindern schon ihren ersten Spaziergang über die große Weide bis zum Reitgelände. Die Muttis Naomi und Beauty waren natürlich auch dabei.

Mitte der Woche hatten wir eine Überraschung für die Kinder. Wir durften beim benachbarten Schäfer Lämmer gucken. Die Kinder durften dort viele Fragen stellen, die alle ausführlich beantwortet wurden und zu manchen Schafen gab es auch noch die eine oder andere lustige Geschichte. Einige Kinder wussten gar nicht, dass die Schafe zum Schutz des Deiches auf den Deichen sind. Das wurde dann auch noch erklärt. Hättet ihr es gewusst?
Ein Schafbock hat von den Kindern einen neuen Namen (Rudolf) bekommen. Ich (Merle) wurde danach belagert, auch Lämmer auf dem Hof unterzubringen. Ich würde ja auch gerne, aber so einfach ist es dann doch nicht 😉

Nach den Ferien hatten wir eine Woche Erwachsene für einen Reitkurs auf dem Hof. Danach ging es für mich und 2 von meinen Reitschülern aufs Turnier. Mit Prinz und Hattrick starteten beide Mädchen jeweils ein Zeit- und ein Stilspringen der Klasse E. Beide Mädchen konnten alle Runden fehlerfrei bewältigen. Ich bin natürlich wahnsinnig stolz auf meine Mädchen und die beiden Pferde, die wirklich alles (fertig machen, verladen, abreiten, Prüfung und alles wieder zurück) so vorbildlich gemacht haben. Da kann man wirklich froh und dankbar über so tolle Pferde sein!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.